FAQ

Allgemeine Fragen zu velo.port:

Was ist velo.port?

velo.port ist eine online-Anwendung für den Fahrradfachhandel zur Unterstützung der betriebsinternen Abläufe und zur Effizienzsteigerung.
Unter einer Oberfläche sind die folgenden Funktionen zusammmengefasst:

  • Kassensystem
  • Konfiguration & Onlinebestellung von Fahrrädern verschiedener Hersteller
  • Online-Teilebestellung (bei Großhändlern u.a.) mit Verfügbarkeitsprüfung
  • Artikelinformation
  • Alle üblichen Fakturafunktionen (Angebot, Kostenvoranschläge, Rechnungen, Werkstattrechnungen)
  • Kunden- und Fahrzeugverwaltung
  • Gebrauchtfahrzeugbehandlung
  • Werkstattverwaltung und Reparaturannahme mit integrierter AW-Liste
  • Terminplaner
  • velo.pool B2B Fahrzeugbörse
  • Mietradmodul
  • uvm.
Wie sind die Systemvoraussetzungen für die Verwendung von velo.port?

Um velo.port nutzen zu können, muss auf dem Rechner eine Java Laufzeitumgebung der Version 1.5 oder höher installiert sein, die bei den meisten Rechnern bereits standardmäßig vorhanden ist. Gegebenenfalls muss bei älteren Versionen zunächst ein Update durchgeführt werden.

velo.port unterstützt die folgenden Betriebssysteme: Windows in allen gängigen Versionen, MacOS und Linux. Denken sollten Sie bei der Wahl des Betriebssystems allerdings auch an die Verfügbarkeit von Treibern für Ihre eingesetzten Geräte (Bondrucker, Multifunktionsdrucker sowie auch E-Bike Diagnosesoftware für Ihre Werkstatt).
Die beste Funktionalität von velo.port wird derzeit unter Windows-Betriebssystemen erreicht. Hier ist die Treibersituation optimal, unser Support kann Sie bestens unterstützen und auch einige Zusatzfunktionen (automatische Suchvorschläge) lassen sich unter Windows effizienter nutzen. Bitte wenden Sie sich bei Detailfragen einfach per Mail an uns.

Als Internetanbindung wird eine DSL-Verbindung (DSL-1000 oder höher) empfohlen. Je schneller, umso besser.

Besonders komfortabel wird die Arbeit durch einen entsprechend großen Monitor (z.B. 19-22 Zoll Bildschirmdiagonale).

Wie kann ich meine Java-Version prüfen?

Die aktuelle Java-Version kann in der Systemsteuerung oder hier ermittelt werden.

Muss ich auf meinem Rechner etwas installieren?

Nein. velo.port ist ein reines Onlinesystem. Auf dem Rechner muss nur eine Java-Version 1.5 oder höher vorhanden sein.
Starten Sie velo.port einfach über den folgenden Link: www.velo-port.de/start/veloport.jnlp
Für alle nachfolgenden Starts wird automatisch ein Startsymbol auf Ihrem Desktop angelegt.

Kann ich velo.port starten ohne jedes mal die Anmeldedaten eingeben zu müssen?

Ja, das ist möglich.
Aktivieren Sie im Anmeldedialog die Option 'Passwort speichern'. Bei den folgenden Starts von velo.port werden die Anmeldedaten nicht mehr erfragt und velo.port direkt gestartet.

Warum verzögert sich manchmal der Start von velo.port?

Bei jedem Start von velo.port wird zunächst geprüft, ob es online eine aktuellere Version gibt, als die lokal zwischengespeicherte.

Wenn eine aktuellere Version gefunden wird, wird diese zunächst herunter geladen und danach gestartet. Dadurch kann es manchmal zu Verzögerungen beim Start kommen.

Durch diesen Mechanismus ist aber sichergestellt, dass sie immer mit der aktuellsten Version arbeiten, d.h. sie brauchen selbst keine Updates durchführen und verfügen immer über ein aktuelles System!

Wo werden meine Daten gespeichert?

Alle Daten werden zentral auf den Servern von velo.port gesichert. Auf dem lokalen Rechner werden keine Daten abgelegt.
Durch die zentrale Speicherung können Sie von jedem beliebigen Computer auf ihre Daten zugreifen. Auch um ein regelmäßiges Backup ihrer Daten brauchen Sie sich nicht kümmern, da dieses zentral von velo.port ausgeführt wird.

Sind meine Daten sicher?

Ja. Ihre Daten sind gegen unberechtigten Zugriff geschützt, ein Zugriff ist nur mit vorheriger verschlüsselter Authentifizierung möglich.
Alle Daten des velo.port-Systems werden mit regelmäßigen Backups gesichert.

Haben Sie eine Hardwareempfehlung?

Erfolgreich getestet haben wir die folgenden Drucker- und Scannermodelle:

Bondrucker: Der Epson TM-T88V ist die klare Empfehlung, aber unter Windows funktionieren auch weitere Bondrucker mit 80mm Bonstreifenbreite, vorzugsweise mit USB-Anschluss. Mac- und Linux-Nutzern empfehlen wir auf Grund der Treibersituation ausschließlich den Epson TM-T88V!

Etikettendrucker: Gut, schnell und günstig funktionierte in unseren Tests der Dymo LabelWriter LW 450 mit Etikett 32 x 57mm. Besonders Mac- und Linux-Nutzern empfehlen wir den Dymo LW 450 gegenüber anderen Herstellern.

Barcode-Scanner: Hier funktionieren alle gängigen Modelle mit USB-Anschluss oder Wireless-Übertragung. Unterschiede gibt es in Design, Gehäusequalität, Art des Stativs sowie der Leseleistung von kleinen, geknickten Barcodes.
Sehr gute Erfahrung haben wir mit dem Modell Datalogic GM4100 gemacht. Speziell für die Inventur ist ein drahtloser Scanner von großem Vorteil.

Bezugsquelle: Die von uns empfohlene Hardware können Sie direkt über uns aus einer Hand beziehen.
Senden Sie uns einfach das folgende Bestellformular zu: Download velo.port-Hardwarepreisliste

Was tun bei einem Ausfall der Internetverbindung?

Wir empfehlen Ihnen, einen sogenannten Surf-Stick bereitzuhalten oder per Smartphone einen mobilen Hotspot aufzubauen. Entweder durch Anschluss an Ihren PC oder direkt an den Router. Es gibt mittlerweile Routermodelle, die den Wechsel automatisch vornehmen, sollte das DSL einmal ausfallen.

So gerüstet ist eine permanente Anbindung an das Internet mit sehr hoher Zuverlässigkeit gegeben. In jedem Fall empfiehlt es sich, diesen Fall im Vornherein zu testen, damit im Fall der Fälle alles schnell geht. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an unser Support-Team.

Funktioniert velo.port auch mit Filialen?

Ja, velo.port bietet eine erprobte Lösung für Betriebe mit Filiale/Außenstelle beziehungsweise mit weiter entferntem Werkstattstandort.

Da es in der Praxis zahlreiche Szenarien gibt, sprechen Sie uns am besten an.

Kann ich die Daten meines alten Systems mitnehmen?

Für velo.port kein Problem! Artikeldaten, Bestände und Ihre Kundendatei können Sie in velo.port weiternutzen.

Voraussetzung: Ihre alte WaWi lässt den Export in ein lesbares Format (z.B. Excel-Tabelle, Access-Datenbank, csv-Datei) zu.

Für den Fall der Fälle: Wie lange ist die Kündigungsfrist?

Falls Sie velo.port nicht mehr benötigen, können Sie natürlich jederzeit kündigen. Die Kündigungsfrist beträgt faire 4 Wochen zum Monatsende.

Eine Mindestvertragslaufzeit gibt es bei uns nicht.